Asterix - Die goldene Sichel
Europa

Asterix - Die goldene Sichel
Das große Treffen der Druiden im Karnutenwald steht vor der Tür. Da zerbricht Miraculix seine goldene Sichel. Ohne sie kann er sich bei den anderen Druiden nicht sehen lassen! Asterix und Obelix machen sich auf, um im fernen Lutetia bei dem berühmten Talentix eine neue Sichel zu kaufen. Doch der ist auf geheimnisvolle Weise verschwunden und zwie¬lichtige Gestalten handeln mit seinen Sicheln.


Gallien, das heutige Frankreich, 50 v. Chr.

Ganz Gallien ist von Römern besetzt. Ganz Gallien? Nein, ein kleines Dorf leistet erfolgreich Widerstand gegen die Römischen Legionen.

Asterix und die übrigen Dorfbewohner erhalten durch einen geheimen Zaubertrank übermenschliche Kräfte. Asterix ist zwar klein, dafür umso schlauer. Sein treuer Gefährte ist Oberlix, der als Kind in den Zaubertrank-Topf gefallen ist und so als einziger nicht den Zaubertrank braucht, um eine gewaltige Schlagkraft zu entwickeln.

Zusammen erleben Asterix und Oberlix viele Abenteuer, um das Dorf oder ferne Länder vor Cesar und seinen Legionen zu beschützen.

Die Geschichten enthalten viel Humor und Satire und sprechen damit auch Erwachsene an. Viele der Geschichten wurden als Hörspiele von verschiedenen Produzenten vertont.