Pumuckl ist ein kleiner, rothaariger Kobold, der beim Schreinermeister Franz Eder lebt.

Normallerweise sind Kobolde unsichtbar für Menschen und sie verbringen ihre Zeit, Gegenstände vor Menschen zu verstecken. Schon einmal nach dem Hausschlüssel gesucht, um ihn dann an einem unerwarteten Ort wiederzufinden? Wahrscheinlich war da ein Kobold am Werk.

Eines Tages bleibt Pumuckl an einem Leimtopf kleben und wird dadurch für Meister Eder sichtbar. Pumuckl fühlt sich aufgrund eines alten Koboldgesetzes verpflichtet fortan bei Meister Eder zu leben. Er bleibt jedoch für andere Menschen weiterhin unsichtbar, nicht jedoch für Tiere.

Pumuckl liebt es zu dichten und Streiche zu spielen und geht dem liebenswerten Meister Eder doch oft stark auf die Nerven. Trotzdem ist Meister Eder froh um die Gesellschaft, wenn da nur nicht seine Freunde vom Stammtisch wären, die sich gern und oft über seine Spinnerei lustig machen, wer hat schon einen Kobold zu Hause…

Die Pumuckl Hörspiel begeistern seit 1961 Gross und Klein. Die schweizerdeutschen Hörspiele wurden von Jörg Schneider ab 1982 aufgezeichnet. Bis 1993 entstanden so 26 Kassetten in Zürichdeutsch.